Burg Hohenzollern

Die erste Burg, die auf dem „Zollerberg“ erbaut wurde, geht vermutlich auf das 11. Jahrhundert zurück, und wird von einem Mönch Berthold von der Abtei Reichenau urkundlich erwähnt. Von hier nahm vor ca. eintausend Jahren die Dynastie der Hohenzollern ihren Ausgang, jedoch ist der Name der Burg und des Geschlechts bis heute nicht eindeutig bekannt.

Durch Erbteilung bildeten sich die noch heute bestehenden Hauptlinien des Hauses, der schwäbische Zweig, der im Gebiet um die Stammburg blieb und die fränkische Linie, die durch Besitzerwerbungen in Mittel- und Oberfranken im 15. Jahrhundert zu Markgrafen und Kurfürsten von Brandenburg ernannt wurden. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts krönte sich Kurfürst Friedrich III. zum preußischen König! Nach dem deutsch-französischen Krieg 1870/71 wurde Wilhelm I. zum Deutschen Kaiser ernannt.