Stadtrundfahrt Stuttgart  ⁄ Touren Stuttgart  ⁄ Überlandtouren  ⁄ Neuschwanstein  ⁄ Neuschwanstein - Teil 2

 

 

Schloss Neuschwanstein

Weniger erwähnt wird der historische Hintergrund, dass Bayern nach dem Deutschen Krieg 1866 einen Teil seiner Souveränität verloren hatte und dem König im Kriegsfalle die Verfügung über seine Armee nahm. Damit war Ludwig II. seit 1866 kein souveräner Herrscher mehr. Umso mehr ein Grund, sich sein „eigenes Reich“ mit Burgen und Schlössern zu bauen, in dem er uneingeschränkt sein seinen Lebensvorstellungen nachgehen konnte.

So war es nicht verwunderlich, dass der König sich mehr und mehr zurückzog, in eine Gegenwelt, die mit seinen Rechten und Pflichten eines Staatsoberhauptes und konstitutionellen Monarchen nichts mehr zu tun hatte. Ludwig II. lebte nachts und schlief tagsüber. Der Einfluss Wagners und die immer höheren Ausgaben aus Staats- und privaten Mitteln in seine „Scheinwelt“ führten schließlich zur Androhung von Pfändung durch ausländische Banken, die Ignoranz Ludwigs II. hierrüber veranlasste die bayrische Staatsregierung den König für unmündig zu erklären und ihn abzusetzen. Ludwig II. wurde in Schloss Berg interniert und kam unter bis heute ungeklärten Umständen mit dem Psychiater, der die Unmündigkeit attestiert hatte, im Starnberger See ums Leben.

Das war auch bis heute der Anlass für die unzähligen Legenden und Geschichten über den König bis hin zu seiner Verherrlichung. Der Besucher im Schloss bekommt eine leise Ahnung über die phantastische Welt, die der Monarch sich erschaffen ließ, nicht zuletzt gemischt mit Gefühlen, ob dieser Monarch auch immer Herr seines eigenen oder eher „absonderlichen“ Geistes gewesen war.

Der Besucher wird fasziniert von den reichen Bilderzyklen, den außergewöhnlichen Möbeln und der gesamten Innenarchitektur. Allein die Annäherung an das Schloss vor dem Besuch, mit dieser „märchenhaften“ Lage und der schroffen Bergwelt im Hintergrund, lässt den Besucher an dem Märchen teilnehmen!

Die Führung durch das Schloss des „Märchenkönigs“ ist ein Erlebnis!

Die Fahrzeit nach Neuschwanstein dauert ca. 2,5 Stunden. Beim Besuch des Schlosses muss mit Wartezeiten gerechnet werden, Eintrittstickets können auch im Voraus reserviert werden.

Es gibt auch sehr spannende Führungen für Kinder!